Verschiebung Sonnwendfest

Verschiebung Sonnwendfest
Hallo Leute, aufgrund der Wetterlage verschieben wir unser Sonnwendfest auf morgen (Sonntag, 23.Juni). Beginn 12 Uhr. Bitte weiter sagen, posten etc. Gruß, Armin

Sonnwendfest am NaturFreundehaus Strümpfelbach am 22.Juni 2019

Die Sommersonnenwende, also der Zeitpunkt des Sommeranfangs, ab dem die Tage wieder kürzer werden, wird von den NaturFreunden Weinstadt seit annähernd 70 Jahren mit einem Sonnwendfeuer am NaturFreundehaus Strümpfelbach gefeiert. In diesem Jahr findet das Sonnwendfest am Samstag, 22. Juni 2019 statt. Die Gesamtleitung hat Armin Kiesel inne (mobil:01727122718).
Vorbereitende Arbeiten am Freitag, 21. Juni 2019, ab 17 Uhr: Aufschichten des Holzes bei jedem Wetter, Aufbau der Stände und anschließend gemütliches Zusammensein mit Vesper für alle Helfer. Wir suchen noch dringend Helfer zum Aufschichten des Holzstoßes. Bitte bei Wolf Dieter Forster melden, Tel. 07151/906196 (AB), Fax 906198, mobil 01709356640. Auch Nichtmitglieder sind wie immer willkommen!
Durchführung des Sonnwendfestes: Am Samstag, 22. Juni 2019 findet beim Naturfreundehaus Strümpfelbach das traditionelle Sonnwendfest mit Sonnwendfeuer bei jedem Wetter statt, nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!“ Der Verein bietet ab 17 Uhr: Hals, Rote und Rostbratwürste vom Grill, Weizen, Radler und Bier vom Fass, Remstalweine, Sektbar, Most und Apfelschorle. Nach 21 Uhr, mit hoffentlich romantischem Sonnenuntergang, Feuerrede und Entfachen des Holzstoßes direkt an der Hangkante des Keuperstufenrandes auf unserer Festwiese, also an landschaftlich exponierter Stelle in 447 m NN, mit weitem Blick hinaus ins Gäu und übers Neckarbecken bis hin zum Odenwald. Die Strümpfelbacher Feuerwehr übernimmt wie seit Jahren wieder den Feuerschutz. Auch zur Durchführung des Sonnwendfestes brauchen wir noch aktive Freiwillige zur Bewirtschaftung bis nach Mitternacht und als Feuerwache, ebenso zum Aufräumen am Sonntag, 23.Juni 2019 ab 9 Uhr. Auskünfte und Anmeldung zur Mitarbeit siehe oben. Infos über die NaturFreunde Weinstadt auch unter www.naturfreunde-weinstadt.de, Siglinde Forster, Pressereferentin

9. NaturErlebnistag

9. NATURERLEBNISTAG
Sonntag, 19. Mai 2019

Festwiese NaturFreundehaus Strümpfelbach

9.30 Uhr
Treffpunkt Parkplatz Gemeindehalle Strümpfelbach
Almauftrieb mit Ziegen und Schafen (Dieter Fischle)
und geführte Wanderung (Wolf Dieter Forster) entlang dem Kulturlandschaftspfad (KLP) zur Festwiese

11-17 Uhr
Programm und Angebote von Naturprodukten auf der Festwiese des NFH Strümpfelbach

12.30 Uhr
Eröffnung der Veranstaltung (Armin Kiesel, Vorsitzender)
Begrüßung + Einweihung Panoramabild zur Landschaftsorientierung mit OB Michael Scharmann, Stadt Weinstadt

14 Uhr
Führung Skulpturenallee beim NFH, Prof. Karl Ulrich Nuss

15 Uhr Scheren und Melken von Schafen, Klaus Ruider mit Fabian, Aichelberg
– Aktivitäten mit Kindern: Daniel Eichert, Strümpfelbach
– Märchen im Tipizelt: Ida Eichert, Strümpfelbach
– Rugelsägen mit historischer Waldsäge: NaturFreunde
– Kreativwerkstatt: Bärbel Kiesel, „Die Gärtnerin“
– Schnitzereien: Anselm Gaus, Strümpfelbach
– Upcyclingtaschen: Anja, Weinstadt;
– Streichelzoo mit Hühnern + Kaninchen: Joachim Weisskopf, Kleintierzüchter Weinstadt;
– Schafe und Ziegen im Pferch: Dieter Fischle, Aichschieß
– Mostmobil, Marianne Siegle/Jochen Bühler, Beutelsbach
– Bienenprodukte, Honig: Martin Kuhnle, Endersbach
– Beutelsbacher Fruchtsäfte: Matthias Maier, Endersbach
– Obst und Weine: Judith/Karlheinz Kuhnle, Endersbach
– Hofladen Lobenroter Hof: Winfried Groner, Lobenrot
– Holzkohlegrill, historisches Waffelbacken, Fassbiere,
Sprudel und Saft, Kaffee und Kuchen: NaturFreunde
– Geräucherte Forellen: Hege- und Fischereiverein Weinstadt
– Gastronomie NaturFreundehaus Strümpfelbach: Holger Dorer

www.natur-bad-weinstadt.de www.naturfreunde-weinstadt.de

Kontakt und Organisation: Armin Kiesel 0172/7122718 und Wolf Dieter Forster 0170/9356640

Mai-Wanderung mit den NaturFreunden

05. Mai 2019 | Wanderung mit den NaturFreunden Weinstadt e.V.
Ungenutzte Bodenschätze in Weinstadt:
Mineral- und Thermalwasser, Erdwärmenutzung

Die NaturFreunde Weinstadt werden bei einer öffentlichen Wanderung durch die Talaue zwischen Großheppach und Beinstein mögliche Projekte der Nutzung unseres kostenlosen Bodenschatzes Mineral- und Thermalwasser, sowie der Erdwärme vor Ort erläutern. Die NaturFreunde wollen, dass den örtlichen Bodenschätzen endlich die gebührende öffentliche Aufmerksamkeit zuteilwird.

Hierzu sind neben unseren Mitgliedern und Freunden auch Interessierte eingeladen.

Termin: Sonntag, 5. Mai 2019, 13:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Nordrand Stadion in Benzach (Beutelsbacher Straße)

mit kurzem Stopp und Erläuterungen zu einem Standortvorschlag für das geplante Sporthallenbad und Nutzung von Erdwärme fürs zukünftige Bad, sowie zusätzlicher Nahwärmeversorgung beim Bildungszentrum.

Fahrt mit Mitnahmemöglichkeit nach Großheppach zum „Alten Sportplatz“ bei den Seewiesen mit dem Projektvorschlag:
Badesee, also ein Naturbad mit Sandstrand, durch Nutzung des oberflächennahen Mineral- und Grundwassers.

Wanderung entlang den Gartenschauprojekten,

unterwegs Nutzung von Erdwärme für Nahwärmeversorgung, z.B. für Planung Blattareal, Private oder Gewerbe und Erläuterungen zur Geologie, Tektonik (Bewegungen im Erdinnern) und Landschaft (Morphologie) entlang des Remstalgrabenbruches.
Dieser steht insbesondere im Zusammenhang mit der geologisch-tektonischen Schnittstelle am Übergang Muschelkalk / Keuper bei der Bruchkante mit dem Aufschluss des Steinbruchs Schwegler am Beutelstein.

Schließlich an der Rems über den neuen Fuß- und Radweg bis zur „Endersbacher Mineralquelle“, gleichzeitig Alternativstandort für das Naturbad.

Anschließend Ausklang im Biergarten „Steinbruch“.

Was viele nicht wissen und die Stadtverwaltung noch nicht nutzt:
Die Markung von Weinstadt umfaßt eines der größten flächenhaft vorkommenden Mineral- und Thermalwasservorkommen im Südwesten.
Zwischen Waiblingen und Großheppach besteht der deutlich sichtbare Remstalgraben-bruch mit Sprunghöhen bis zu 40 m.
Dort sind wasserdurchlässige gegen wasserundurchlässige Schichten so gestellt, dass entlang der Abschiebungen Mineralwasser des Lettenkeupers mit 16 und 17 °C artesisch gespannt ist und ins Grundwasser domartig hochsteigt.

Vor der Remsbegradigung, 1936/38, gab es noch natürliche Quellaustritte, so beim Quellenweg im Trappeler die „Endersbacher Mineralquelle“, die heute gefasst ist, unter einem Schachtdeckel schlummert und neuerdings samt Gelände wieder der Stadt gehört.

Innerhalb der letzten 100 Millionen Jahre wurden als Folge der Alpenauffaltung die einst waagrecht abgelagerten Sedimente in unserer Gegend so gekippt, dass ein Schichtengefälle von
1 Grad nach SO entstand. Daher erreicht das versickernde Oberflächenwasser des Gäus und des Schmidener Felds die wasserführenden Sedimentschichten sogar verschiedener Wasserstockwerke bis hinunter zum Grundgebirge.
Aufgrund der Schichtenneigung staut sich das mineralisierte Wasser zu Aquiferen und steigt artesisch gespannt nach
oben oder, wenn es abgedeckelt ist, kann es erbohrt werden.
Je tiefer die Bohrung angesetzt wird, desto heißer wird es, alle 100 m um ca. 4 – 5 °C Temperaturanstieg. Bei 500 m Tiefe werden ca. 42 °C erreicht.

Innerhalb der ca. zwei Kilometer breiten Zone des Remstalgrabens mit seinem „Verwerfungs-Schwarm“ gibt es außerdem keine Gipskeuper-Problematik im Bereich von Lettenkeuper und Muschelkalk.
Sowohl das oberflächennahe Mineralwasser, als auch das Thermalwasser, bzw. die Erdwärme, sollten daher kurz- und mittelfristig unter Mitwirkung der Stadt für die Öffentlichkeit und Private genutzt werden können, um so die Prosperität in unserer Stadt zu fördern.

Zeigen Sie Interesse, wandern Sie mit!

Mit naturfreundlichen Grüßen

Armin Kiesel, Vorsitzender Wolf Dieter Forster, Ehrenvorsitzender

Weitere Informationen hierzu:

Natur – Bad – Weinstadt


https://www.naturfreunde-weinstadt.de/
https://www.facebook.com/NaturBadWeinstadt

19. Mai 2019: NaturErlebnis-Tag
22. Juni 2019: Sonnwendfest

Herbstputzete ums NFH Strümpfelbach 

Unsere jährliche Herbstputzete ums NaturFreundehaus Strümpfelbach, gemeinsam mit unserem Pächter Holger Dorer, findet wetterunabhängig am kommenden Samstag, 10. November 2018, ab 9 Uhr statt.

Unsere Mitglieder sowie Freunde unseres Vereins werden gebeten, sich zahlreich bei Armin Kiesel, Vorsitzender und Hausreferent, (mobil 0172 7122718) anzumelden. Bitte Arbeitskleidung und Arbeitshandschuhe mitbringen. Arbeitszeit ab 9 Uhr bis 13 Uhr, anschließend gemeinsames Mittagessen. Mit naturfreundlichen Grüßen! Siglinde Forster, Pressereferentin

Stadtwanderung mit den NaturFreunden durch Cannstatt 

Am Sonntag, 28.10.2018 findet eine öffentliche Stadtwanderung mit den NaturFreunden Weinstadt mittels einer offiziellen Stadtführerin durch Bad Cannstatt statt. Thema: „Spaziergang durch Bad Cannstatt – Stuttgarts ältester Stadtteil“.

 

Unkosten für die Stadtführung tragen die NaturFreunde. Gäste sind willkommen.

Die Teilnehmerzahl ist daher auf 25 Personen begrenzt.

Anmeldungen sind erforderlich. Teilnehmer nach Anmeldedatum bei Wolf Dieter Forster, Wanderführer, 01709356640. Treffpunkt: 13 Uhr 20 S-Bahnhaltestelle Stetten-Beinstein, bzw. Bahnhof Bad Cannstatt 14 Uhr mit Stadtführerin. Rückkehr mit der S-Bahn nach Stetten-Beinstein. Ausklang ca. 17 Uhr im NaturFreundehaus Strümpfelbach, Mitfahrgelegenheiten. Siglinde Forster, Pressereferentin

 

8. Weinstädter Streuobsttag in Endersbach

Am Sonntag, 21. Oktober 2018 zwischen 11 und 17 Uhr findet wieder der traditionelle Weinstädter Streuobsttag am Heimatmuseum beim Rathaus 

Endersbach und auf der Weinstädter Museumsstreuobstwiese (Ende Auberlenstraße) statt. Dieser wird von der Stadt Weinstadt gemeinsam mit dem Förderverein Heimatmuseum Endersbach und den Umweltverbänden NABU, BUND und NaturFreunde, OBV Endersbach sowie dem OGV Beutelsbach organisiert.

Angebote rund ums Museum: Streuobstmobil (Kreisjugendring), Obstpresse (Museum), Alles rund um den Honig (Imkerverein, Walter Kuhn) Nistkästen basteln, Info über Vögel der Streuobstwiesen, Bau von Insektenhotels, Schulgarten AG Erich Kästner Gemeinschaftsschule, Pflanzkörbe gegen Wühlmäuse und als älteste Konservierungsmethode das Dörren von Streuobst (NaturFreunde), Apfelkompott mit Kids (BUND/OGV), Mostmobil (Sigle/Bühler), Museum besichtigen, Apfelauflesemaschine und Landtechnik Herr Staib. 

Angebote auf der Museumsstreuobstwiese ab 11 Uhr, Führung mit Dr. Spiess, Ziegenbeweidung (Julian Nirschl). Für das leibliche Wohl ist durch verschiedene Gruppen gesorgt. 

Die NaturFreunde backen wieder historische Waffeln auf einem 100jährigen Küchenherd und mit gußeisernem Waffeleisen : und bieten Rote und Rostbratwurst vom Holzkohlegrill an. 

Außerdem zeigen die NaturFreunde, was Wühlmäuse anrichten und wie sie erfolgreich bekämpft werden können, z.B. Herstellen von Pflanzkörben. 

Wer aus der Bevölkerung noch mithelfen möchte, bitte mit Wolf Dieter Forster 01709356640 Kontakt aufnehmen. Wir haben noch Helfer-Plätze frei! 

Alle Helfer treffen sich am Sonntag, 21.10.2018 um 9 Uhr beim Endersbacher Rathaus zum Aufbau unserer Stände. (Siglinde Forster, Pressereferentin)

Waldheim macht Urlaub

Die Waldheim-Mannschaft gönnt sich im August 14 Tage Urlaub.

Aus diesem Grund hat die Gastwirtschaft an folgenden Sonntagen nicht geöffnet:

19. August – 26. August – 02. September

Motorsägenlehrgang & Obstbaumzuschüsse

Liebe Mitglieder, Genossen und Genossinnen, sowie Freunde und Gönner unseres Vereins

Mitglieder der Weinstädter Umweltschutzvereine sowie der Obst- und Gartenbauvereine erhalten Zuschüsse für einen Motorsägenlehrgang  (50% = 54 €, 48 Plätze!) und über eine Sammelbestellung unseres NaturFreundevereins erhalten auch unsere Mitglieder Zuschüsse der Stadt  zum Pflanzen von Obstbäumen.

Die Hochstämme kosten 24 €, die Halbstämme 18 €. Der Zuschuss der Stadt beträgt 15 €  pro Baum. Die Ausschreibung mit den vorhandenen Sorten folgt später.

 

Verbindliche Zusagen zum Motorsägenlehrgang bitte an Wolf Dieter Forster wenden (Auskünfte über:  01709356640), swd-forster@t-online.de, Quellenweg 8, 71384 Weinstadt-Endersbach.
Ausschreibung und Anmeldeformular: Ausschreibung Motorsägenlehrgang bitte bis spätestens zum 13.6.2018 die Anmeldung zum Kettensägelehrgang bei mir abgeben und die Kursgebühr übergeben.

Termine für Kettensägelehrgang:             

Theorie: (Gruppe 1+2 ) Freitag 19.10. ab 18.30 Uhr bis ca. 22.00 Uhr in der Feldscheuer des OGV Schnait

Praxis: Gruppe 1 am Samstag 20.10.  8.30 bei KOX und ab ca. 11.00 Uhr im Wald bis ca. 16.00 Uhr

Praxis: Gruppe 2 am Samstag 03.11.  8.30 bei KOX und ab ca. 11.00 Uhr im Wald bis ca. 16.00 Uhr

(Die Praxisgruppen werden am Theorietermin eingeteilt, maximal jeweils 24 Personen)

 

Im Auftrag des Ausschusses NaturFreunde Weinstadt , Wolf Dieter Forster, Ehrenvorsitzender

Übrigens: NaturFreunde-Beitrittsformulare können hier über unsere Homepage https://www.naturfreunde-weinstadt.de/eine-seite/mitglied-werden/ ausgedruckt werden !

Heimatkundliche Sommerwanderung

Die NaturFreunde Weinstadt laden zur vereinsoffenen heimatkundlichen
Sommerwanderung in den Vorderen Schurwald ein.

 

Treffpunkt:
Parkplatz Neuer Friedhof Kernen-Stetten, Sonntag den 29. Juli um 13 Uhr 30.
Gesamtstrecke:
7 km, Wanderführer Wolf Dieter Forster.
Highlights:
Stäudlesklinge, Kaisersträßle zum Kernenturm mit Rundumblick, NaturFreundehaus Kappelberg (leider geschlossen; Sommerpause, daher Einkehr ca. vor 17 Uhr im NaturFreundehaus Strümpfelbach, dort können auch Nichtwanderer zum Wanderausklang gerne dazustoßen).

Fahrdienste:
Bereitstellung beim Waldschlössle vor dem Kappelberg.
Auskünfte unter 01709356640. Siglinde Forster, Pressereferentin