SPENDENAUFRUF ZUR ERWEITERUNG DES NATURFREUNDEHAUSES STRÜMPFELBACH

8. Januar 2017

 Weinstadt, Jahresbeginn 2017
SPENDENAUFRUF ZUR ERWEITERUNG
DES NATURFREUNDEHAUSES STRÜMPFELBACH

mit der Bitte um eine Spende zur Unterstützung des Anbaus ans NaturFreundehaus.
Im Jahre 2008 erhielten die NaturFreunde ihre Baugenehmigung zur „Erweiterung des NaturFreundehauses mit Neubau eines Seminarraumes und einer Hausverwalterwohnung und Garage mit seitlicher Andienung an die bestehende Bausubstanz.“ Geplant ist seit damals, nach einer Ansparphase, dieses Projekt 2017 anzupacken. Neben engagierten ehrenamtlichen Eigenleistungen unserer Mitglieder und freiwilligen Helfer sind wir insbesondere auch – wie in der Vergangenheit – auf die Spenden unserer Freunde und Gönner angewiesen.

Daher wenden wir uns auch an Sie mit der Bitte unser Projekt mit einer Spende auf unser ANBAU-SPENDEN-KONTO ( IBAN DE 61602500100015134260 , KSK WAIBLINGEN ) anhand des beigefügten Überweisungsträgers zu unterstützen.
Als gemeinnützig anerkannter Umweltschutzverband erhalten Sie von uns bei
Spenden über 200 € eine steuerlich absetzbare Spendenquittung. Bei bis zu 200 €-Beträgen anerkennt das Finanzamt eine Kopie des Kontoauszugs als Spendennachweis
Für die nachhaltige Zukunft unseres Hauses und seiner gesellschaftlichen Bedeutung, also auch für den ideellen Bereich unseres Vereins, haben sich zwei bauliche Schwerpunkte herauskristallisiert:
a.) Bau eines Seminarraumes: Die beiden vorhandenen Aufenthaltsräume (22 qm incl. Dachschräge und 28,4 qm) sind bei einer Kapazität von 28 Betten und 25 Matratzenlager zu klein. Pro möglichem Übernachtungsgast steht daher im Extremfall nicht einmal 1 qm Aufenthaltsraum zur Verfügung. Um unseren Auftrag als Umweltschutzverein satzungsmäßig erfüllen zu können, benötigen wir daher dringend den geplanten Seminarraum mit 75 qm.
b.) Bau einer Hausbetreuerwohnung: Wir benötigen dringend eine Person, die ständig vor Ort sein kann. Unser Haus ist oft tagelang, wenn keine Gruppe da ist, ohne Aufsicht und daher schutzlos. Dies ist nicht nur tagsüber, sondern vor allem nachts problematisch. Wir benötigen also eine Person, die vor Ort wohnt und gleichzeitig neben der dringend notwendigen Präsenz die Hausbelegung, Gastronomie und Hausverwaltung organisiert. Geplant sind 120 qm Wohnfläche.

Mit naturfreundlichen Grüßen und dem Gruß der NaturFreunde „Berg frei!“, sowie vielen Dank für die Unterstützung unseres Anbau-Projektes ans NaturFreundehaus.

Vorsitzender/Hausreferent Stellvertreter Ehrenvorsitzender


Armin Kiesel Michael Reiff Wolf Dieter Forster

Diesen Beitrag mit Deinen Freunden teilen. Danke.